Burnout-Prävention

18206088 - close-up of a sad and depressed woman deep in thought outdoorsKörperliche Burnout-Symptome sind die sogenannten psychosomatischen Beschwerden:  Erschöpfung mit Leistungsabfall, Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit und Erholungsunfähigkeit, Schlaflosigkeit, nächtliches Herzklopfen, Nackenverspannungen mit ausstrahlenden Schmerzen in die Schultern und morgendlicher Pelzigkeit bis in die äußeren Finger, Übersäuerung mit morgendlichen gichtartigen Gliederschmerzen in Ellbogen (evtl. Tennisarm), Handgelenk, Knie oder Hüften, evtl. mit beginnender Arthrose, häufige Kreuzschmerzen infolge stehenden Berufes, manchmal mit ins Bein ausstrahlenden Ischiasschmerzen, nervöse Magen- und Leber-Galle-Beschwerden mit häufigen Blähungen bei starker Fettunverträglichkeit und chronischer Verstopfung, stressbedingte Abwehrschwäche mit Infektanfälligkeit, Lippen-Herpes, Kreislaufbeschwerden mit Wetterfühligkeit, kalten Händen und Füßen, Darmkrämpfen, Durchfällen sowie langfristig Darmpilzerkrankung (Candida albicans), Bluthochdruck, Diabetes und Suizidgefährdung

Therapie-Empfehlungen: Naturtherapie oder Philosophischer Dialog, Akut- oder Übergangstherapie, Achtsamkeitsstrategien und Orthomolekularmedizin

 

Advertisements